QM-System

Kategorie Qualitätsmanagement

Die Kategorie QM-System enthält Beiträge rund  um die Zertifizierung von Managementsystemen mit dem Schwerpunkt Qualität, wie z.B. gemäß den Anforderungen aus der ISO 9001.

Alles „systemisch“ oder was?

Management in komplexen Systemen

Dem systemischen Anteil von QM-Systemen wird oft wenig Beachtung geschenkt. Dabei bildet das Verständnis von Systemen und Komplexität die Grundlagen von Managementsystemen.

Im hörenswerten Podcast > Mehr „Ach so!“ als ISO < von Susanne Petersen werde ich zu diesem Thema interviewt.

Wir reden über Systeme, Elemente, Wechselwirkungen, Komplexität, PDCA und ISO 9001. Damit wir nicht in die Theorie abdriften, erklären wir die Zusammenhänge immer wieder an praktischen Beispielen.

Susanne ist es hervorragend gelungen, den roten Faden zu wahren 🙏.

Neugierig geworden? Hör doch einfach mal rein:

Vertrieb mit Philip Semmelroth

QM-Podcast Cover mit Philip Semmelroth

Manche Kunden kann man sich einfach nicht leisten!“

Mit Philip Semmelroth spreche ich über Vertrieb. Warum geraten insbesondere KMU in Abhängigkeiten von Großkunden und wie kann der Ausweg aus dieser Falle aussehen?

Auch für QM-Beauftrage bietet die QM-Podcast-Episode Nr. 58 Ideen für das nächste Audit im Vertrieb oder für die kommende Managementbewertung.

Viel Spaß beim Hören:

Unternehmenskultur mit Johannes Woithon

Unternehmenskultur mit Johannes Woithon

In der QM-Podcast-Episode Nr. 57 spreche ich mit Johannes Woithon über Unternehmenskultur und den Zusammenhang mit QM-Systemen.

Johannes ist Berater und Geschäftsführer der orgavision GmbH, welche Software für (Qualitäts-) Managementsysteme entwickelt. Alles über die orgavision GmbH findest Du auf deren Website: www.orgavision.com

Jetzt erstmal viel Spaß beim Hören:

ChatGPT über die Zukunft im Qualitätsmanagement

ChatGPT über die Zukunft im Qualitätsmanagement

Den folgenden Artikel hat die künstliche Intelligenz ChatGPT verfasst:

Zukunft im Qualitätsmanagement

Die Zukunft im Qualitätsmanagement sieht voraussichtlich sehr technologiegetrieben aus. Mit der zunehmenden Digitalisierung werden Automatisierung und Datenanalyse immer wichtigere Bestandteile von Qualitätsmanagement-Systemen.

Ein Beispiel dafür ist das sogenannte „Predictive Maintenance“. Hierbei werden mithilfe von Sensoren und maschinellen Lernverfahren vorhergesagt, wann eine Maschine ausfallen könnte. Auf diese Weise können Unternehmen proaktiv Wartungsarbeiten durchführen und Ausfälle vermeiden, was zu einer verbesserten Qualität und Effizienz beitragen kann.

Komplexität managen

Komplexität, Leitbild, Haltung und Kommunikation

Beispiel für Komplexität

Komplexität erkennst Du daran, dass Du Ergebnisse einer Aktion nicht vorhersagen kannst.

Die Lagerverantwortliche Heike sagt zum Lagermitarbeiter Werner: „Räume bitte das Paletten-Lager auf.“

Werner setzt sich auf den Stapler und fährt los. Tatsächlich weiß Heike jetzt nicht, wie lange Werner dafür brauchen wird und erst recht nicht, wie das Paletten-Lager nach dem Aufräumen aussehen wird. Was kann da schon schiefgehen?

Hier ein paar Ideen:

  • Nichtbeachtung der Stapelhöhe
  • Zustellung der Gehwege
  • Defekte Paletten nicht aussortiert
  • Falscher Ort
  • Unzureichende Kippsicherheit
  • Schlechte Erreichbarkeit mit den Gabeln des Staplers / der Ameise
  • Kein Platz zum Rangieren

Weihnachtsdokumente mit Jan Jörgensmann

Jan und ich nehmen eine die QM-Podcast Episode 56 zum Thema Dokumente auf.

In der QM-Podcast Episode 56 dreht sich alles um Anforderungen und Nutzen dokumentierter Informationen.

Viel Spaß beim Hören wünschen Euch
Jan Jörgensmann alias #isonerd und
Stephan Joseph alias #isoman

Über LinkedIn kannst Du Dich gerne mit uns vernetzen.

Wenn Du Themenvorschläge hast, sende diese an themenvorschlag@qm-podcast.de.

Hier findest Du weitere Informationen zum QM-Podcast.

Die Arbeitsanweisung

Erstellt, geändert, geprüft und freigegeben

Tatsächlich sind Arbeitsanweisungen eine sinnvolle Sache. Ich erstelle sogar Arbeitsanweisungen für mich selbst, obwohl ich nur ein Ein-Personen-Betrieb bin. Für Dinge, die ich nur selten durchführe, notiere ich mir hilfreiche Anleitungen in Microsoft OneNote. Das spart eine Menge Zeit.

Die ISO 9001 gibt kein Medium oder Format vor. Daher sollten hilfreiche Arbeitsanweisungen in einer Form bereitgestellt werden, die von den Mitarbeiter*innen schnell gefunden und genutzt werden kann. Das können auch etwa Videos sein (Screenrecording, Handyaufnahmen, …).

Aber warum haben Arbeitsanweisungen oftmals einen schlechten Ruf?

Mögliche Gründe:

  • Abschreckend formeller Aufbau
  • Fachausdrücke statt Jargon der Mitarbeiter*innen
  • Veraltete Inhalte / Feedback wird nicht eingearbeitet
  • Schlechte Zugänglichkeit / Auffindbarkeit
  • Formelle Abfrage in Audits
  • Unrealistische Inhalte

Das Gute ist, dass man an diesen Aspekten arbeiten kann. Auch hier schränkt uns die ISO 9001 nicht ein. Es sollte nur sichergestellt sein, dass Mitarbeiter*innen stets mit den korrekten Dokumenten arbeiten.

Rollen im Zertifizierungsaudit

QM-Podcast Episode 55: Rollenverständnis im Zertifizierungsaudit

In Deutschland finden pro Jahr mehr als 80.000 Zertifizierungsaudits nach ISO 9001 statt. Mehrere Einflussfaktoren bewirken, dass diese Audits sehr unterschiedlich ablaufen.

Einer dieser Faktoren ist das Rollenverständnis der am Audit beteiligten Personen und deren interessierten Parteien.

In dieser QM-Podcast Episode wird die Diskrepanz von Theorie und Praxis skizziert. Das kann helfen, um Auditsituationen ganzheitlich zu reflektieren und angemessen zu (re-)agieren.

Viel Spaß beim hören.

mein-dienstrad.de mit Bente Stein

Mein Dienstrad mit Bente Stein

Das Leasing von E-Bikes oder normalen Fahrrädern erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Bente Stein von mein-dienstrad.de (baron mobility service GmbH) beantwortet in dieser QM-Podcast-Episode viele Fragen rund um das Fahrradleasing. Was passiert zum Beispiel mit dem Dienstrad, wenn Mitarbeitende krank werden oder das Unternehmen verlassen?

Wir reden auch über Mitarbeiterbindung und das Thema Motivation.

Über diesen kurzweiligen Plausch bekommst Du sicherlich einen Eindruck, ob Fahrradleasing auch für Dein Unternehmen interessant sein kann.

Viel Spaß beim Hören.

Scroll to Top